Unsere Positionen

Finanzen

Die Freien Wähler werden sich auch weiterhin für eine sparsame und wirtschaftliche Haushaltspolitik einsetzen. Auch in Zukunft stehen wir für sozialverträgliche Steuern und Gebühren und suchen bei geplanten Investitionen nach Synergieeffekten. Für den Abbau des vorhandenen Investitionsstaus und der neu geplanten dringlichen Investitionen, wie z.B. neues Feuerwehrhaus, Bauhof und Altstadtsanierung, werden wir uns umsichtig daran orientieren was vor allem machbar und finanzierbar ist.

Soziales, Jugend und Familie

Fortführung der vorbildlichen Arbeit im Bereich der Jugendhilfe, der Sucht- und Gewaltprävention, der Alten – und Behindertenhilfe. Unterstützung von wertvollen Selbsthilfeprojekten und enge Zusammenarbeit mit dem Familienbündnis, dem Jugendgemeinderat und selbstverständlich dem Behindertenbeirat. Wir setzen uns nachhaltig für familienfreundliche Entscheidungen ein. Dazu gehört auch die ständige Überprüfung und vorausblickende Planung, des Betreuungsangebotes in Kindergärten und Schulen.

Schulen

Wir werden uns weiterhin einsetzen, für „kurze Beine – kurze Wege“, also den Erhalt von möglichst ortsnahen Grundschulen, bei vertretbaren Schülerzahlen. Wir stehen für den Ausbau des Lern³ Projekts am HMG. Werden aber dabei die anhängigen und dringlichen Sanierungsmaßnahmen an anderen Schulen, nicht vergessen!

Verkehr

Die Entlastung der Innenstadt, Wohnsiedlungen und Ortschaften vor allem vom Schwerverkehr durch eine großräumige Umfahrung, hat für uns oberste Priorität. Durch die anstehende Elektrifizierung der Bahntrasse plädieren wir mit Nachdruck auf fahrgastfreundliche Konzepte der Bahn und des öffentlichen Nahverkehrs, mit Wiederaufnahme des Stundentaktes. Selbstverständlich bemühen wir uns auch um den weiteren raschen Ausbau des Radwegenetzes, vorrangig an den bekannten Brennpunkten. Auch die teilweise, mitunter maroden Zustände unseres Straßen- und Wegenetzes, haben wir auf unserer Agenda.

Umwelt und Natur

Die Freien Wähler unterstützen weiterhin das Projekt „nachhaltige Stadt Leutkirch“, mit allen dazugehörigen Facetten. Hierfür werden wir auch das wichtige Thema „Biodiversität“, deutlich stärker in den Mittelpunkt rücken.

Bereitstellung von Bauland

Wir setzen uns für bedarfsgerechte Bebauungspläne, das Bereitstellen kostengünstiger Baugrundstücke in Stadt und Land, ein. Die Förderung von Familien bei Ersterwerb von Bauland ist für uns ein großes Anliegen. Nicht nur die Förderung sozialen Wohnungsbaus, sondern auch die Förderung von Altersgerechten und Barrierefreien Wohnkonzepten, um den Anforderungen des Älterwerdens in Leutkirch mit einem mittelfristigen Konzept, zu begegnen.

Gesundheitswesen und Notfallversorgung

Wir stehen für eine bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung. Die Verzahnung von ambulanten und stationären Angeboten in Leutkirch, zum Beispiel bei Pflegeeinrichtungen, muss verbessert werden und sich am Patienten orientieren, das heißt Angebote in der ambulanten und stationären Pflege, müssen den heutigen Erfordernissen angepasst werden.

Ortschaften

Wir unterstützen die Belange der Ortschaften ausdrücklich und zwingend im engen Austausch mit en Ortsvorstehern und Ortschaftsräten. Unser Slogan „Stadt und Land, Hand in Hand“, steht für uns an erster Stelle. Vor allem auch der weitere zeitnahe Ausbau zeitgemäß moderner Datenleitungen, ist zwingend erforderlich.

Kultur, Bildung und Vereine

Unterstützung unserer VHS, unserer Heimatpflege, aller Sportvereine, der Freiwilligen Feuerwehren, der Musikkapellen, unserer Brauchtumsvereine. Diese vielschichtigen und ehrenamtlichen Einrichtungen sind das größte Kapital unserer Gemeinde. Die Freien Wähler wissen um die Wichtigkeit des Ehrenamts und unterstützen die vielschichtigen Aufgaben der Vereine, auch in Zukunft.

Bürgerbeteiligung

Die bisher schon gut gelebte Bürgerbeteiligung durch die Verwaltung zu allen Themen, werden wir weiterhin aufmerksam unterstützen und ausbauen.

Breitband und Infrastruktur

Wir stehen für den flächendeckenden Breitbandausbau mit direktem Glasfaseranschluss, auch als Voraussetzung für das zukünftige 5G-Mobilfunknetz. Der bestehende kommunale Zweckverband muss weiter unterstützt werden. Wir kämpfen für wohnortnahe Arbeitsplätze, sichere Energieversorgung sowie den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, um den Unternehmen auch zukünftig wettbewerbsfähiges Wirtschaften zu ermöglichen. Mobilität/ ÖPNV Der ÖPNV im Landkreis muss weiterentwickelt werden. Unser Ziel ist es, diesen auszubauen und attraktiver für einen Umstieg gerade auch im Ländlichen Raum zu machen. Neuen Mobilitätsformen stehen wir aufgeschlossen gegenüber und unterstützen den Landkreis in deren Umsetzung. Wir wollen den Radwegeausbau im Rahmen der finanziellen Mittel forcieren. Nachhaltigkeit / Ökologie / Umweltschutz Die Biodiversitätstrategie im Landkreis ist auszubauen. Die Müllvermeidung sehen wir als einen zentralen Schwerpunkt. Verbote lehnen wir ab, mit Überzeugung und guten Ideen und Einbindung aller Akteure wollen wir dazu einen erheblichen Beitrag leisten, um auch nachfolgenden Generationen einen intakten Landkreis zu hinterlassen. Auch unsere Landwirtschaft braucht den Landkreis als verlässlichen Partner.

Bildung

Die hohen Investitionen an allen Berufsschulstandorten sind für uns Freie Wähler unerlässlich. Somit können auch alle Schülerinnen und Schüler in zumutbarer Entfernung den gewünschten Bildungsabschluss erreichen. Notwendig dazu ist eine Anpassung und Verbesserung des Schülerbeförderungssystems. Wir legen weiterhin besonderen Wert auf das berufliche Schulwesen – denn qualifizierte Handwerker, Facharbeiter, Pflegekräfte sind für das Zusammenleben im Landkreis absolut notwendig.

Gesundheit und Pflege

Wir stehen für eine bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung im Landkreis. Der Weg der Oberschwabenklinik muss weitergeführt werden, um die Standorte zu sichern und in kommunaler Trägerschaft zu halten. Der demographische Wandel erfordert den Ausbau der ambulanten Hilfen, sowie eine ausreichende Zahl von Kurzzeit- und Langzeitpflegeplätzen und die Weiterentwicklung der Pflegestrukturen.

Soziales und Teilhabe

Wir machen uns für familienfreundliche Entscheidungen stark und stehen für die Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen ein. Perspektiven für die Jugend sind uns genauso wichtig wie altersgerechte Lebensmöglichkeiten für Seniorinnen und Senioren.

Schaffung von bezahlbarem Wohnraum

Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum muss zusammen mit den Kommunen als Träger der Planungshoheit gemeinsam angegangen werden. Der Landkreis soll hier Partner von Kommunen und Bauinteressenten sein sowie Anreize setzen, um den dringend benötigten Wohnraum auch durch eine zukunftsgerichtete Quartiersentwicklung zu schaffen.

Wirtschafts- und Tourismusförderung

Neben dem Ausbau der Infrastruktur stehen wir für eine weitere Unterstützung von Wirtschaft und Tourismus. Ein möglichst naturverträglicher Tourismus muss unser Ziel sein. Die Schönheit unserer Landschaft ist einzigartig und somit tragen der Tourismus und die Naherholung zur Wertschöpfung bei.

Ländlicher Raum

Die Freien Wähler stehen für die Schaffung von gleichartigen Lebensverhältnissen im gesamten Landkreis. Auch im ländlichen Raum müssen Investitionen in die Infrastruktur und in familienfreundliche und altersgerechte Projekte getätigt werden. Kindern und Jugendlichen müssen weiterhin gute Perspektive für die Zukunft im ländlichen Raum eröffnet werden.

Finanzen

Die Freien Wähler haben sich stets für eine sparsame, wirtschaftliche und vernünftige Haushaltspolitik eingesetzt. Auch in Zukunft stehen wir für eine kommunalverträgliche Kreisumlage und konsequenten Schuldenabbau, um auch den Städten und Gemeinden weitere Gestaltungsspielräume zu geben.

Kultur

Kultur bereichert unser Leben und muss deshalb einen festen Platz in der Förderpolitik haben. Engagement in und für Vereine, Heimat und Brauchtum wird von uns weiterhin kraftvoll unterstützt.